Veranstaltungen
 Akademie
 Aktuelles
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Datenschutz
 Česky, English, Français, Polski

Kurt Drawert


Geboren 1956 in Henningsdorf · Kindheit und Jugend in Dresden · 1982-85 Studium am Literaturinstitut "Johannes R. Becher" in Leipzig · seit 1986 freischaffender Autor in Leipzig · 1993 Umzug nach Osterholz-Scharmbeck bei Bremen · seit 1996 in Darmstadt · seit 2004 Leitung des Zentrums für junge Literatur Darmstadt · Mitglied der Freien Akademie der Künste zu Leipzig · 2014 Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt · 2018 Stadtschreiber der Landeshauptstadt Dresden · 2018 Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste · lebt in Darmstadt.

Auszeichnungen (Auswahl)

1989 Leonce-und-Lena-Preis · 1992 Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung · 1993 Lyrikpreis Meran, Italien · 1993 Ingeborg-Bachmann-Preis · 1994 Uwe-Johnson-Preis · 1997 Nikolaus-Lenau-Preis · 2001 Otto Braun-Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung · 2008 Rainer-Malkowski-Preis (mit Adolf Endler) · 2013 Werner-Bergengruen-Preis · 2014 Robert-Gernhardt-Preis · 2017 Lessing-Preis des Freistaates Sachsen


Publikationen (Auswahl)

Eigene Schriften:
Zweite Inventur. Gedichte. Berlin/Weimar 1987 · Spiegelland. Ein deutscher Monolog. Roman. FrankfurtM. 1992 · Haus ohne Menschen. Zeitmitschriften. Essays. Frankfurt/M. 1993 · Fraktur. Lyrik, Prosa, Essay. Leipzig 1994 · Alles ist einfach. Stück in sieben Szenen. Frankfurt/M. 1995 · In dieser Lage. Erzählung. Edition Villa Massimo, Rom 1995 · Wo es war. Gedichte. Frankfurt/M. 1996· Steinzeit. Prosa und Theaterstück. Frankfurt/M. 1999 · Nacht. Fabriken. Prosa. Wien 2001 · Reisen im Rückwärtsgang. Essay. Zürich, Hamburg 2001 · Frühjahrskollektion. Gedichte. Frankfurt/M. 2002 · Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüßte. Roman. München 2008 · Das Gegenteil von gar nichts. Theaterstück, UA: Staatstheater Darmstadt 2010 · Schreiben. Vom Leben der Texte. Monographie. München 2012 · Spiegelland. Roman, Prosa, Material. Wiesbaden 2015 · Der Körper meiner Zeit. Gedicht. München 2016

Herausgaben u.a.
Karl Krolow: Wenn die Schwermut Fortschritte macht. Leipzig 1990 · Michael Krüger: Archive des Zweifels. Gedichte aus drei Jahrzehnten. Frankfurt/M. 2000 · Die Haltbarkeit des Glücks. Zentrum junge Literatur, Darmstadt 2009 · Die Signatur deiner Augen. Junge Lyrik aus Deutschland und der Türkei. Wiesbaden 2015.