Veranstaltungen
 Akademie
 Aktuelles
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Česky, English, Français, Polski
[<<< zurück]  

Jörg Herchet



Geboren am 20. September 1943 in Dresden - 1962-69 Studium der Komposition, Violoncello, Chorleitung und Musikwissenschaft an den Musikhochschulen in Dresden und Berlin - 1969 Verweigerung des Staatsexamens und Ablehnung der Diplomarbeit - 1969-70 Arbeit als Hilfskraft im Buchhandel - 1970-74 Meisterschüler bei Paul Dessau an der Akademie der Künste der DDR - 1974-91 freischaffend in Dresden tätig - seit 1981 Lehrauftrag an der Hochschule für Musik Dresden - seit 1980 Gastdozenturen in Freiburg, Essen, Halle, Zürich, Darmstadt, Gera, Tokyo, México, New York - seit 1992 Professor für Komposition und Musiktheorie - 1993 Internationaler Bodensee-Kulturpreis für Musik - lebt in Weinböhla bei Dresden.

Kompositionen

Kammermusik: 1980 „Streichquartett", UA 1982 Berlin - 1986 „Streichquartett", UA 1990 Darmstadt - 1974 „Komposition für Flöte, Violoncello und Harfe", UA 1976 Dresden - 1978 „Komposition für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn und Klavier", UA 1980 Berlin - 1990 „umschreibung eines tones für Flöte, Oboe, Klarinette, Schlagzeug, Klavier, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabaß", UA 1990 Mannheim - 1991 „Komposition für Klavier", UA 1991 Aarau (Schweiz) -1974-85 „Orgelkomposition 1", Gesamtaufführung 1990 Essen, 1992 Dresden - 1988 „Komposition 2 für Orgel (I/II)", UA 1988 Stuttgart – „Kantate zur Verkündigung Mariens", UA 1996 Dresden – 1998 „Komposition 4 für Orgel", UA 1999 Dresden – 2001 „Komposition für 4 Klaviere", UA 2001 Heilbronn – 2002 „Pfingstkantate", UA 2002 Teplice (Tschechien) – 2003 „Das geistliche Jahr. Pfingstkantate.", UA Dresden – 2003/04 „Komposition 4 für Orchester" UA Donaueschingen - seit 1990 „Namen Gottes. Komposition 3 für Orgel" (I-XIIIL) - seit 1978 „Arbeit am Geistlichen Jahr", Kantatenzyklus.

Kompositionen für Orchester: 1976 „Flöte, Orchester", UA 1976 Dresden - 1977 Posaune, Bariton, Orchester, UA 1980 Donaueschingen - 1980 „Horn, Orchester", UA 1983 Dresden - 1982 „Komposition 1 für Orchester", UA 1983 Dresden - 1983 „Komposition 2 für Orchester", UA 1985 Donaueschingen - 1988 „Komposition 3 für Orchester", UA 1990 Donaueschingen - 1996-97 „Abraum" für Orchester, UA 1998 Stuttgart - 1997 „nicht haftend" für Orchester, UA 1999 Freiburg - 1987 „nachtwache. kompositionen für das musiktheater nach Nelly Sachs", UA 1993 Leipzig - 1996 „Abraum. Komposition für das Musiktheater nach Jörg Milbradt", UA 1997 Leipzig.

Publikationen

Eigene Schriften: „Chance und Aufgabe." In: Festschrift 75 Jahre Donaueschingen 1996 - „Zur Arbeit an Abraum." In: Jahrbuch 1997 der Hochschule für Musik Dresden 1997 - Beiträge in den Zs. „Anstöße, positionen, Sinn und Form, Theater der Zeit."

Andere Autoren: Kerstin Leiße: „Klangstrukturen an ausgewählten Kompositionen Jörg Herchets." Diplomarbeit. Universität Leipzig 1984 - Antje Kaiser: „Dokumente zur Oper. nachtwache. kompositionen für das musiktheater." AdK der DDR. Berlin 1987 - Ilse-Lore Krummel-Laartz: „Jörg Herchet: Komposition für Oboe, Englischhorn, Posaune, Schlagzeug, Klavier, Viola, Violoncello und Kontrabass (1984)." Saarbrücken 1995 - Lydia Weißgerber "Entfaltung aus seriellem Denken. Das Zahlenquadrat und die Form im II. Satz von Jörg Herchets Komposition 3 für Orchester 1999", Saarbrücken: 2001 - Christoph Sramek (Hg.): „’die töne haben mich geblendet’. Festschrift zum 60. Geburtstag des Dresdner Komponisten Jörg Herchet." Altenburg 2003 - Lydia Weißgerber: „Jörg Herchet ‘komposition III für orchester’ (1989)." Saarbrücken 2003.




[<<< zurück]