Veranstaltungen
 Akademie
 Aktuelles
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Česky, English, Français, Polski
[<<< zurück]  

Jerzy Ilkosz


Geboren 1953 in Zabkowice Slaskie (Frankenstein, Niederschlesien) · Architekturtheoretiker und Kurator · Studium der Architektur · Promotion · Direktor des Breslauer Bauarchivs · seit 2000 Direktor des Architekturmuseums Breslau (Muzeum Architektury we Wrocławiu) · 2009 Kulturpreis Schlesien des Landes Niedersachsen für die Rettung des international bedeutsamen Bestandes des Breslauer Bauarchivs · 2010 Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste · lebt in Breslau (Wrocław).

Publikationen

Zahlreiche Publikationen zur Architektur und Architekturgeschichte Schlesiens und Breslaus, u. a. zu Hans Poelzig und zur Breslauer Kunstakademie der zwanziger und dreißiger Jahre · in deutscher Sprache: mit Dietmar Popp, Ulrike Lorenz (Hg.).: "Zeit-Reisen. Historische Schlesien-Ansichten aus der Graphiksammlung Haselbach. Podroze w csasie. Dawne widoki Slaska na grafikach z kolekcji Haselbach". Herder Institut, Marburg 2007 · mit Maria Zwierz (Hg.): "Breslauer Schulen. Geschichte und Architektur" (Deutsche Ausgabe nach der polnischen Ausgabe aus dem Jahre 2004) 2007 · "Die Jahrhunderthalle und das Ausstellungsgelände in Breslau · das Werk Max Bergs". München 2006 · mit Beate Störtkuhl (Hg.): "Hans Poelzig in Breslau. Architektur und Kunst 1900-1916". Delmenhorst 2000 (poln. Ausgabe: Muzeum Architektury we Wroclawiu [wyd.]: Hans Poelzig we Wroclawiu. Architektura i sztuka 1900-1916. Wroclaw 2000) · mit Beate Störtkuhl (Hg.): "Hochhäuser für Breslau 1919-1932". Delmenhorst 1997 (poln. Ausgabe: Wiezowce Wroclawia 1919-1932. Pod red. Jerzego Ilkosza i Beate Störtkuhl. Wroclaw 1997) · mit Beate Störtkuhl: "Cathedral of Work and New Social Life: The Contribution of Max Berg of the German Skyscraper Debate". In: Cordula Grewe (ed.): "From Manhatten to Mainhatten: Architecture and Style as Transatlantic Dialogue 1920-1970". Bulletin of the German Historical Institute (Washington DC), Supplement 2 (2005), S. 13-28 · mit Beate Störtkuhl: "Werkstätten der Moderne. Lehrer und Schüler der Breslauer Kunstakademie 1903-1932". Halle/S. 2004 · mit Beate Störtkuhl: "Architekten der Breslauer Kunstakademie in den zwanziger Jahren". In: "Von Otto Mueller bis Oskar Schlemmer. Künstler der Breslauer Akademie". Ausstellungskatalog. Hamburg 2002, S. 40-65 · mit Beate Störtkuhl: "Bauernhaus und Turmvilla. Zur Architektur der Künstlerkolonie im Riesengebirge". In: "Die imposante Landschaft. Künstler und Künstlerkolonien im Riesengebirge im 20. Jahrhundert. Wroclaw 1999", S. 104-126.

www.ma.wroc.pl




[<<< zurück]