Veranstaltungen
 Akademie
 Aktuelles
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Česky, English, Français, Polski
[<<< zurück]  

Wolfgang Kil

Geboren am 9. Dezember 1948 in Berlin · 1967 Abitur und Facharbeiterbrief in Rüdersdorf (bei Berlin) · 1967-72 Architekturstudium in Weimar · 1972-78 Architekt im Berliner Wohnungsbaukombinat, Bereich Projektierung · 1978-82 verantwortlicher Redakteur der Fachzeitschrift "Farbe und Raum" im Verlag für Bauwesen Berlin · seit 1982 freiberuflicher Kritiker, Publizist und Ausstellungsmacher, Schwerpunkte Architektur, Public design, Kunst am Bau, Photographie · 1990-91 Kultur- und Bildredakteur der Zeitschrift Sibylle · 1992-94 Redakteur der Zeitschrift Bauwelt Berlin · danach freiberuflich tätig · 1993 und 2001 Journalistenpreis der Bundesarchitektenkammer · 1997 Kritikerpreis des BDA · 2001 Journalistenpreis des Märkischen Presse- und Wirtschaftsclubs Berlin · lebt in Berlin.

Publikationen

Hinterlassenschaft und Neubeginn. Photographien aus der Nachkriegszeit. Leipzig 1989 · Land ohne Übergang. Berlin 1992 · Gründerparadiese. Vom Bauen in Zeiten des Übergangs. Berlin 2000 · Neue Landschaft. Sachsen. Dresden 2001 · Werksiedlungen - Wohnform des Industriezeitalters. Dresden 2003 · Luxus der Leere. Vom schwierigen Rückzug aus der Wachstumswelt. Wuppertal 2004 · Das Wunder von Leinefelde. Dresden 2007 · Wolfgang Hänsch. Architekt der Dresdner Moderne. Berlin 2009 · Zahlreiche Beiträge in Sammelbänden, Fach- und Kulturzeitschriften.



[<<< zurück]