Veranstaltungen
 Akademie
 Aktuelles
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Česky, English, Français, Polski
[<<< zurück]  

Ivan Pokorný


Geboren am 12. Dezember 1952 in Prag · 1975 Abschluß des Theater- und Schauspielstudiums an der Karls-Universität Prag · Gastspiele unter anderem im Nationaltheater Prag · 1976-77 Stadttheater in Most · erste Regiearbeit zu Carlo Goldoni: Collage aus Goldonis Texten · 1977-79 Leiter des Zelttheaters Dílna 24 · 1980 Tournee in Japan · 1983 Emigration nach Österreich · 1985-86 Dozent am Wiener Konservatorium · 1986 Umzug nach Westdeutschland · 1986-88 Leiter eines Theater-Ensembles in Konstanz · 1988-95 Zusammenarbeit mit verschiedenen deutschen Bühnen, unter anderem in Oberhausen, Köln, Reutlingen und Bremen · nach 1989 mehrere Regiearbeiten für das Tschechische Fernsehen · lebt seit 1995 in Prag.

Stücke

1979 Nachrichten für einen Herren, dem niemand mehr schreibt (mit L. Belohradská) Theater V Reznické Prag · 1989 Wo hängt dein Hut? (mit Iva Procházková) Bremen.

Inszenierungen

1996 Der Krieg im dritten Stock (Kohout), Theaterkahn Dresden · 1998 Die Memoiren Theaterkahn Dresden.

Fernsehfilme

1992 Meister Erasmus und seine Arkanen · 1993 Zwischenzeit ohne Ende · 1994 Das letzte Abendessen · 1995 Der Weg zur Sonneninsel · 1996 Der Venusberg · 1997 Das Haus der letzten Freude · 1998 Die Wand · 2000 Gespenster unter uns (Regie) · 2002 Entführung nach Hause (Regie)· 2003 Tod eines Pädophilen· 2004 Agentur Puzzle · 2008 Die Expositur 2009 Kripo Engel (2. Season) · 2010 Kripo Engel (3. Season)und Doktor für spezielle Fälle · 2011 Cold Sunday

Dokumentationen

1993 Der Trostpreis. Tanzfestival in Konstanz · 1994 Prager Ausflug. Tankred Dorst in Prag · Hals- und Beinbruch. Theater in der BRD · 1995 Tanz Prag. Über ein Festival des zeitgenössischen Tanzes · 1996 Straßenkünstler. Straßenkünstler der Prager Karlsbrücke · 1997 Barischnikow in Prag · 1998 Träumereien von Jesus. Über das Musical Jesus Christ Superstar · 1998 Ihr Name Evita. Über die Entstehung eines Theaterprojekts. 2006 Das Prager Deutsche Theater. · 2006 Ghetto No. 1 · 2007 Die verhasste Schauspielerin Kvapilova. · 2008 Die Rezidive der Macht. · 2010 Die Körperkathedralen.




[<<< zurück]