Veranstaltungen
 Akademie
 Aktuelles
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Česky, English, Français, Polski
[<<< zurück]  

Gerald Zschorsch


Geboren am 25. Dezember 1951 in Elsterberg (Vogtland) · 1968 wegen Protestes gegen die Niederschlagung des Prager Frühlings verhaftet · nach Haftentlassung bis 1972 Arbeit als Regieassistent am Theater Plauen · 1972 wegen der öffentlichen Rezitation von Gedichten erneut verhaftet · 1974 Abschiebung nach Westdeutschland · 1975-80 Studium der Literatur und Philosophie bei Odo Marquard in Gießen · freier Autor in Frankfurt/M. · 1980 Villa Massimo · 1993-95 Professor an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg · 2006-07 Stipendiat des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia in Bamberg · 2010 Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste · 2001 Preis der Deutschen Schillerstiftung · lebt in Frankfurt/M.

Publikationen

Glaubt bloß nicht, dass ich traurig bin. Gedichte 1981 · Der Duft der anderen Haut. Gedichte 1982 · Klappmesser. Gedichte 1983 · Stadthunde. Gedichte 1986 · Sturmtruppen. Gedichte 1987 · Gambit. Gedichte 1988 · Spitznasen. Gedichte 1990 · In den Straßen. Gedichte 1994 · Eiserner Felix. Gedichte 1996 · Torhäuser des Glücks. Gedichte 2004 · Czerwonka. Prosagedicht 2006 · Zur elften Stunde. Gedichte 2009.


[<<< zurück]